Übersicht unserer Veranstaltungen

Wiesbaden Walhalla Theater 2014

Musik, 20.00
30.01.15 OLIVIA TRUMMER & BAND “Fly Now”(im Trio mit p/voc, db, dr)
Olivia Trummers Produktivität an dichten und raffinierten musikalischen Einfällen wurde von Kritikern bereits auf ihrem Debutalbum bemerkt und bildet sich seitdem ungebrochen zum Wesensmerkmal heraus – ihre Musik bietet Ohrwurmtauglichkeit auf höchstem musikalischen Niveau.
Videprelease, 18.30
01.02.15 Videorelease mit Swingtanz
Ins Kino gehen oder doch lieber Swing tanzen? Am Sonntag, den 1. Februar 2015 kann man beides auf einmal. Unter der Regie des Wiesbadener Vecona Vintage ein Musikvideo das von Mode, Musik und Tanz handelt.
Musik, 20
07.02.15 THE VALS – „WILDFLOWER WAY“
Die neue Single „Echoes Of Summer“ kennt man bereits vom aktuellen Album „Wildflower Way“. Begleitet wird sie auf der EP von 3 bisher unveröffentlichten Stücken, die es allesamt in sich haben.
Musik, 20
14.02.15 Søren Thies
 „Von Odessa nach Paris Klezmer und Musette“
Søren Thies singt Lieder in jiddisch und französisch und erzählt dabei die Geschichte eines Klezmermusikers, der sich aufmacht, um in der Fremde sein Glück zu finden.
Hörspiel, 20
20.02.15 HHAMLET! Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode.
HAMLET! Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode. Ein szenisches Comedy-Livehörspiel in Stereo und 3D!
Musik, 20
27.02.15 Leona Berlin & Band
Mit ihrem Debütalbum präsentiert die Sängerin und Produzentin Leona Berlin eine erfrischende, hoch kreative Vision von Neo Soul, die über stilistische Grenzen weit hinausgeht.
Musik, 20
28.02.15 AFENGINN
Seit einiger Zeit sorgt der Name Afenginn bei Veranstaltern in Europa und der Welt für beschleunigten Pulsschlag.
Walhalla Theater, Mauritiusstr. 3a, 65183 Wiesbaden

Walhalla auf Facebook | info@walhalla-studio.de | Tel.: 0611 / 910 37 43

 

Olivia Trummer & Band “Fly Now” am 30.01.2015

Seit mehreren Jahren bewegt sich Olivia im Spannungsfeld der beiden Metropolen New York City und Berlin. Sie als Musikerin zu erleben heißt, sich umhüllen zu lassen vom Zauber ihres persönlichen Universums – und man taucht gerne ein in ihre musikalischen Welten. Ihre Finger gleiten über die Tasten, zaubern Rhythmen und Melodien, die sich mit den Klangbögen ihrer kristallklaren Stimme verschränken. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Affinität zur Philosophie durch ihr künstlerisches Schaffen, befruchtet ihre Kompositionen und Textdichtung gleichermaßen und spiegelt sich nicht zuletzt im Anschlag ihres Pianospiels und in der Modulation ihres Gesangs wider. Musik, Songtexte, Zeichnungen – Olivia Trummer findet viele Wege, ihren Ideen und Visionen Flügel zu verleihen. Dabei entstehen Kreationen einer außergewöhnlichen Künstlerpersönlichkeit, die sich über Jahre – und, um es diskographisch auszudrücken: über vier Alben hin – entwickelt hat.

Nun ist Olivia Trummer zurückgekehrt nach Europa – in die vibrierend kreative Atmosphäre Berlins. Im Fluggepäck: Ihr fünftes Album – „Fly Now“.

„Fly Now“ lebt im energetischen Kraftfeld zwischen lyrischem Jazz und Singer-Songwriter Kunst – zeitgenössischer Vokaljazz mit starken Melodien und prägnanten Rhythmen. Aufgenommen in New York mit ihrer exzellenten Trio-Formation, Obed Calvaire am Schlagzeug und Matt Penman am Kontrabass sowie Gastmusiker Kurt Rosenwinkel an der E-Gitarre ist in jeder Note die Intensität dieser Weltstadt enthalten. Doch Olivia Trummer hat es hierbei auch geschafft, sich aus dem lärmenden Dickicht der Großstadt zu befreien und die nuancenreich erlebte Urbanität – wie aus der Perspektive eines wachsamen Adlers – mit ihren Empfindungen von Weite, Offenheit und Kontemplation zu verbinden.

> Künstlervideo
> Künstlerseite

Preise:
Vorverkauf: 14€ | Abendkasse: 17€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

Videorelease mit Swingtanz am 01.02. 15 um 18:30


Ins Kino gehen oder doch lieber Swing tanzen? Am Sonntag, den 1. Februar 2015 kann man beides auf einmal. Unter der Regie des Wiesbadener Vecona Vintage ein Musikvideo das von Mode, Musik und Tanz handelt. Evi & das Tier komponierten eigens dazu einen Song, aus New York kamen die in Swingtanzkreisen international bekannten Tänzer Evita Arce und Michael Jagger angereist um die extra dafür geschriebene Choreografie vom Wiesbadener Kameramann Frank Widmann ablichten zu lassen. Vecona Vintage kleidete , für Evita wurde eigens hierfür ein neues Kleid entworfen, das selbstverständlich ihren Namen trägt.

Um diese kleine Werk nun gebührend aus der Taufe zu heben laden alle Beteiligten zur Videopremiere am 1.2.2015 im Walhalla ein. Einlass ist ab 18 Uhr, Videopremiere wird um 18:30 sein. Anschließend legt das Team um Vecona Vintage und Swingin Wiesbaden im Spiegelsaal zum (Swing-)Tanz auf. Ende der Veranstaltung ist gegen 23 Uhr.

Der Eintritt ist frei!

 

Preise:
Vorverkauf: frei | Abendkasse: frei
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

> Tyler Handerson
> Hans Kranich

>Pofter

THE VALS – „WILDFLOWER WAY“ am 07.02.15 um 20 Uhr

Die neue Single „Echoes Of Summer“ kennt man bereits vom aktuellen Album „Wildflower Way“. Begleitet wird sie auf der EP von 3 bisher unveröffentlichten Stücken, die es allesamt in sich haben. Angefangen mit dem Ohrwurmgaranten „Look To The One“ – eine Kooperation mit Henry McCullough, der dem ein oder anderen wohl durch seine Arbeit mit Paul McCartney & Wings bekannt sein dürfte. Weiter geht’s mit „Things Will Always Be The Same“ in neuem Gewand.
Und last but not least ein weiteres kleines Schmackerl in Form einer Electric Light Orchestra Cover Version ihres Hits „Mr. Blue Sky“Diejenigen, die The Vals auf der Promotour erleben durften, konnten diesen Song bereits in akustischer Version genießen.
Tourdaten & TV Auftritte:01.02.2015 – WDR – 02.02.2015 – ZDF – Morgen-magazin- 02.02.2015 – Berlin, 03.02.2015 – Düsseldorf, Kassette – 05.02.2015 – Hamburg, Indra – 07.02.2015 – Walhalla Theater Wiesbaden – 08.02.2015 – Bensheim, Stadtmühle

Preise:
Vorverkauf: 5€ | Abendkasse: 10€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

Søren Thies
 „Von Odessa nach Paris Klezmer und Musette“ am 14.02.15 um 20 Uhr

Søren Thies singt Lieder in jiddisch und französisch und erzählt dabei die Geschichte eines Klezmermusikers, der sich aufmacht, um in der Fremde sein Glück zu finden. Die Schwermut Osteuropas trifft für einen Abend auf französische Leichtigkeit. Das Publikum darf lachen, weinen, schmunzeln oder auch einfach nur die Augen schließen und lauschen, wie Musik etablierte Grenzen überwindet. Er verbindet „Von Odessa nach Paris“ die Provinz mit der Metropole und die Lieder des jüdischen Schtetls mit dem Puls der Großstadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Søren Thies wurde 1969 in Hamburg geboren. Er wuchs vor allem mit klassischer Musik auf und entdeckte erst mit 19 Jahren seine Liebe zum Akkordeon. Begegnungen mit Künstlern aus Frankreich, England, Israel, Schweden, den USA und verschiedenen Ländern Osteuropas gaben ihm Impulse, die seinen Stil bis heute beeinflussen. Søren Thies singt in deutsch, jiddisch und französisch und hat eine Reihe eigener Lieder geschrieben, sowie deutsch-jüdische Dichter des 19. und 20. Jahrhunderts neu vertont.

>Künstlerseite

Preise:
Vorverkauf: 11€ | Abendkasse: 14€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

HHAMLET! Ist dies schon Tollheit, hat es doch Methode. am 20.02.2015 um 20.00

Ein szenisches Comedy-Livehörspiel in Stereo und 3D! Der Shakespeare Klassiker in einer Fassung von Caroline Stolz und Timo Willecke (frei nach der Übersetzung von Schlegel/Tieck). Nachdem die HOER-SPIELER mit „Unsinkbar!” und “Zurück in die Zukunft!” auf Vorlagen aus dem filmischen Blockbusterbereich zurück gegriffen haben, wenden sie sich nun einem der literarischen Blockbuster schlechthin zu.Drei Schauspieler schlüpfen in alle Rollen, begleitet von einer Liveband und Livegeräuschen. Es gilt wieder: für Freunde und Feinde des Originals!

Regie: Caroline Stolz (ehemalige Leiterin der Wartburg) Mit: Eva-Maria Damasko, Valérie Lecarte, Klaus Krückemeyer/Norman Hofmann, Lucas Dillmann, Claus Weyrauther, Timo Willecke

>Künstlerseite
 

Preise:
Vorverkauf: 17€ | Abendkasse: 20€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

Leona Berlin & Band am 27.02.2015 um 20.00

Mit ihrem Debütalbum präsentiert die Sängerin und Produzentin Leona Berlin eine erfrischende, hoch kreative Vision von Neo Soul, die über stilistische Grenzen weit hinausgeht. Sie ist eine Virtuosin der Stimme, die in ihren Background-Gesängen höchst ausgefeilte und mehrschichtige Harmonien kreiert. Durch ungewöhnliche Kompositionen und geschmackvolle Arrangements gibt es so viel zu entdecken, dass ein einmaliges Hören kaum auszureichen scheint.

Als Ziel setzt sich Leona, dem deutschen Publikum eine neue Strömung näher zu bringen, die RnB, Jazz und HipHop vereint. Man hört, dass sie Künstlern wie D’Angelo und Erykah Badu sehr genau auf die Finger geschaut hat. Besonders viel Wert legt Leona auf Live-Shows, “da ich mit meiner Band auf der Bühne viel mehr geben kann als auf CD. Vor allem reizt mich die riesige Bandbreite an Emotionen, Dynamik und Farben, die man live entstehen lassen kann!”

>Künstlervideo

Preise:
Vorverkauf: 14€ | Abendkasse: 17€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn

AFENGINN Dänemark 28.02.15 um 20 Uhr

AFENGINN Dänemark 28.02.2015 im Spiegelsaal unerhört unorthodox!
DANISH MUSIC AWARD: World Music Album of the Year 2012
DANISH FOLK AWARD: Contemporary Artist of the Year 2010

Seit einiger Zeit sorgt der Name Afenginn bei Veranstaltern in Europa und der Welt für beschleunigten Pulsschlag.

Afenginns hauseigener und unvergleichlicher musikalischer Stil ist ein kosmopolitischer, semiakustischer Sud, der vom leisesten Pianissimo in wilde rauschende Passagen anwächst – Virtuosität und unbändige Lebenslust vereint in fünf Ausnahmemusikern und entfesselt auf der Bühne. Die Band genießt weltweit einen Ruf als Gruppe voller Spaß am Leben, sprunghafter Einfälle, melodischer Percussion und einer perfekt aufeinander abgestimmten Klangvielfalt. Fusion, Gypsy Jazz, Nordic Folk, Oriental und klassische Kompositionen – Afenginn treffen genau die richtige Balance zwischen Genie und Wahnsinn und verschlagen allen die Sprache. Ihre Auftritte sind eine wahre Berg- und Talfahrt. Highspeed und Trauerlied.

“Diese leicht durchgeknallte Truppe spielt einen mitreißenden Crossover aus osteuropäischer und nordischer Folklore, Polka, Klezmer, Jazz, Klassik, Psychobilly und Rockmusik“

Besetzung:

Rasmus Krøyer – Klarinette / Bassklarinette / Kontrabassklarinette,Niels Skovmand – ViolineKim Nyberg – Mandoline / Stimme,Aske Jacoby – Bass,Rune Kofoed – Drums & Percussion

>Künstlerseite

Preise:
Vorverkauf: 14€ | Abendkasse: 17€
zurück zur Übersicht

FacebookTwitterGoogle+PinterestDiggflattrLinkedIn