Archiv für Allgemein

Nick & June 7.10.17 

Walhalla im Exil im Theater im Pariser Hof
am 07.10.17 20.00

Nick & June

Euphorische Melodien, bittersüße Melancholie und verträumter Folk:

Mit einer Hand voll Songs, endlos Ideen und zwei bezaubernden Stimmen ausgestattet, macht das Duo 2012 seine ersten Schritte. Unterstützt vom Förderprogramm der Initiative Musik und eine ausverkaufte EP später, wird das Debutalbum „Flavor & Sin“ von Kritikern euphorisch aufgenommen. Vergleiche mit Angus & Julia Stone oder The Swell Season machen die Runde. Während die Airplay-Charts geknackt werden und die beiden Filmmusik für den Kinofilm „About A Girl“ (mit Jasna Fritzi Bauer) komponieren, spielen Nick & June 300 Konzerte in sechs Ländern Europas.

2016 geht das Duo den nächsten Schritt: Frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdP Records erscheint im Frühling 2017 das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“. Die Kritiker sind begeistert. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte des „November Boys“, der schwer enttäuscht von Welt und Menschheit, verbittert und selbstgerecht, aber auch reflektiert und selbstanklagend seine Gedanken in zwölf Kapiteln erklärt, um letztlich Abschied zu nehmen. Intertextuelle Bezüge zu Conor Oberst, The National oder Belle & Sebastian verschmelzen mit epischen Songstrukturen, ausgefeilten Soundspielereien, tiefen Paukenschlägen und Marschrhythmen. Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und münden in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie.

Während die beiden Multiinstrumentalisten nahezu jeden Song – oder auch mal währenddessen – das Instrumentarium zwischen Gitarre, Mandoline, Ukulele, Banjo, elektronischen Bogen oder Glockenspiel, Klavier, Orgel, Melodica und Akkordeon wechseln, wird das Duo seit neuestem bei Konzerten auch von Schlagzeug und Bass unterstützt. Man darf gespannt sein, wohin die Wege das Duo im kommenden Jahr führen. Sicher ist lediglich – Home Is Where The Heart Hurts…

www.walhalla-studio.de, www.youtube.com/watch?v=0B8n1gw0ux8&list=RDTAZ8CfzrzG8&index=3

Eintritt:  Vwk.12,- € / AK 15,-

Nick and June

John Laws Trio-Kongregation 22.10.17

Walhalla im Exil im Theater im Pariser Hof am 22.10.17 20.00

John Laws Trio-Kongregation (England)

John Laws Trio-Kongregation mit Yuri Goloubev (russischer Virtuose-Bassist, bekannt für seine Arbeit mit Gwilym Simcock und Klaus Gesing) und Asaf Sirkis (Gilad Atzmon und Tim Garland Gruppen) ist die aufregende Neuentwicklung des Art of Sound Trio, hat seit seiner Gründung 2005 einen Ruf , als einer der kreativsten und virtuosesten kleinen Ensembles Großbritanniens und Europas.

“Wenn es ein Jazz-Ensemble auf der britischen Szene gibt, das dich mit technischer Brillanz weckt, ist das sicherlich das.” Ivan Hewitt, Telegraph 

John Law (“ein interessanter und hochbegabter Außenseiter Musiker” Alfred Brendel “, einer der Stars des britischen modernen Jazz / New Music Piano” Downtown Music Gallery New York 2006)

Nachdem er in Großbritannien gespielt habe, live im Radio gespielt und in Konzertsälen und auf Festivals in ganz Europa auftaucht, darunter auch im Juli 2011 beim renommierten Nordsee-Jazz-Festival Rotterdam, wird das neue Trio heute als eines der kreativsten Ensembles in Europa heute.

Der neue Trio-Sound beinhaltet gelegentliche, subtile elektronische Effekte im Bass und Klavier und die Hinzufügung von ungewöhnlichen Instrumenten wie Glockenspiel und Hang zum Trommeln Sound und einige seltsame elektronische ‘Spielzeug’ auf den iPod vom Klavier.  Bekannt für eine unglaublich weitreichende Dynamik, deckt das Trio das gesamte Spektrum ab, von balancierten, romantischen Balladen bis hin zu schweren, klingenden Hymnen.

Pianist John Laws neues Trio ist so melodisch, zugänglich und eigenständig, wie man es im Klaviertrio-Bereich noch nicht gehört hat.

www.johnlaw.org.uk
https://www.youtube.com/watch?v=aYqGS5rUjfg
https://www.facebook.com/johnlawpiano/
http://en.wikipedia.org/wiki/John_Law_(jazz_piano,_composition)

Eintritt:  Vwk.15,- € / AK 18,-

John Law¹s Congregation

Dona Rosa 9.11.17

 

Lisboa / Portugal“Ich schliesse meine Augen, um besser sehen zu können! “Ein Konzert im Dunkeln und mit Fotoprojektionen aus Lissabon, eine Reise an den Tejo - DONA ROSA, die blinde Legende aus Lissabon,