Do
19
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :20.00
Fr
20
Schrotten! :20.00
Birnenkuchen mit Lavendel :18.00
Sa
21
Schrotten! :20.00
Birnenkuchen mit Lavendel :18.00
HOPE FOR ALL :20.00
So
22
Schrotten! :18.00 HOPE FOR ALL :18.00
Mo
23
Ruhetag
Di
24
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :18.00
Mi
25
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :20.00
Do
26
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :20.00
Fr
27
Schrotten! :20.00
Sa
28
Birnenkuchen mit Lavendel :20.00 HOPE FOR ALL :20.00
So
29
Birnenkuchen mit Lavendel :18.00 HOPE FOR ALL :18.00
Mo
30
Ruhetag
Di
31
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :18.00 und 20.00
Mi
01
Schrotten! :20.00 HOPE FOR ALL :20.00
Hope For All

Kinostart:12. Mai 2016
Filmlänge:105 Minuten
Genre: Dokumentation
Land: Österreich
Verleih:Tiberius Film
Regie: Nina Messinger



Immer mehr Menschen leben auf der Erde, immer mehr Menschen essen Fleisch und andere tierische Produkte. Das kann schlecht sein für die Gesundheit, z. B. weil Übergewicht aufs Herz-Kreislauf-System drückt. Es ist in jedem Fall schlecht für Tiere, die in Massenbetrieben gehalten werden – und für die Umwelt, z. B. weil bei der Fleischproduktion klimaschädliche Gase entstehen. Regisseurin Nina Messinger will mit ihrem Dokumentarfilm erreichen, dass sich Zuschauer Gedanken machen – und sie versucht, eine Lösung für den weltweiten Hunger zu finden, den es trotz der industrialisierten Nahrungsmittelerzeugung gibt. Sie reist umher und spricht mit Menschen, die sich auskennen mit der Produktionskette und ihren Folgen: Ernährungswissenschaftler, Ärzte, Umweltaktivisten und Bauern. Eine pflanzliche Ernährung sei besser, findet Messinger: für den einzelnen, für den gesamten Planten.




Birnenkuchen mit Lavendel

Kinostart: 10. März 2016
Filmlänge:97 Minuten
Genre:Komödie, Romanze, Drama
Land:Frankreich
Verleih:Neue Visionen
Regie:Eric Besnard



Seit dem Tod ihres Mannes kümmert sich Louise (Virginie Efira) allein um ihre beiden Kinder Emma (Lucie Fagedet) und Felix (Léo Lorléac'h), bewirtschaftet außerdem noch den familiären Birnen- und Lavendelhof in der Provence. Sie kümmert sich um die Ernte und backt exzellenten Birnenkuchen, hat aber trotzdem Probleme, ihren Kredit bei der Bank zu bedienen. Die wirtschaftliche Zukunft ist düster, als Louise eine folgenreiche Begegnung hat: Aus Versehen fährt sie vor ihrem Haus einen Fremden an: Pierre (Benjamin Lavernhe). Er ist ordentlich, extrem ehrlich, sensibel und lebte bisher zurückgezogen und eigenbrötlerisch. Doch er geht aus sich heraus, wann immer er Zeit mit Louise verbringt – und das tut er fortan öfter, da er sehr gut mit Zahlen umgehen und der Witwe darum mit ihrem Betrieb helfen kann. Pierre freut, dass er so etwas wie ein Zuhause gefunden hat. Louise jedoch will ihn nicht zu nahe an sich heranlassen, sie leidet nach wie vor unter dem Verlust ihres Ehemanns…




WER HAT ANGST VOR SIBYLLE BERG?

Kinostart: 28. April 2016
Filmlänge:84 Minuten
Genre: Dokumentation
Land:Deutschland
Verleih:Zorro
Regie: Sigrun Köhler, Wiltrud Baier



Die bekannte Autorin und Kolumnistin Sibylle Berg spaltet die Gemüter und provoziert ihre Leser scheinbar wo sie nur kann. "Eine Hasspredigerin der Singlegesellschaft" oder die "letzte freie Radikale unter den deutschen Schriftstellerinnen" wird sie schon mal genannt. Mit „Wer hat Angst vor Sibylle Berg?“ entstand ein Porträt der ironischen Dramatikerin, die einst auf der Suche nach dem Glück aus der DDR flüchtete und heute ein neues Haus sucht – eine Lebensgeschichte die fast so klingt, als wäre sie von ihr selbst erfunden worden. Berg teilt ihre Gedanken zu allerlei Themen mit: Wie denn zum Beispiel die männliche Form von "Schriftsteller" lautet, welche nützlichen Dinge man in der DDR gelernt hat und wie Pilze die Gehirne von Politikern steuern. Und dass sich hinter einer scheuen Schriftstellerin in der Regel auch ein scheuer Mensch verbirgt.




Schrotten!

Kinostart: 5. Mai 2016
Filmlänge:101 Minuten
Genre: Komödie
Land:Deutschland
Verleih:Port au Prince Pictures GmbH
Regie: Max Zähle



Die Brüder Mirko (Lucas Gregorowicz) und Letscho (Frederick Lau) erben von ihrem Vater einen Schrottplatz, der jedoch kurz vor dem Ruin steht. Während Letscho noch immer dort tätig ist, hat Mirko inzwischen eine erfolgreiche Karriere als Versicherungskaufmann gestartet, mit der er seine Vergangenheit eigentlich hinter sich lassen wollte. Doch eine aktuelle berufliche Krise und die Überzeugungskraft alter Bekannter bringen ihn schließlich dazu, wider Willen in seine Heimat zurückzukehren, wo Letscho, der noch immer sauer darüber ist, dass sein Bruder die Familie einst im Stich gelassen hat, auf ihn wartet. Trotz aller Differenzen sehen die Geschwister bald ein, dass sie sich zusammenraufen müssen, um die Existenz ihrer strauchelnden Familie zu sichern. Ein noch von ihrem Vater geplanter, waghalsiger Überfall auf einen Zug soll ihnen zum dringend benötigten Geld verhelfen...




Die Kommune

Kinostart: 21. April 2016
Filmlänge:111 Minuten
Genre:Drama
Land: Dänemark , Niederlande , Schweden
Verleih:Prokino Filmverleih
Regie: Thomas Vinterberg



Als Erik (Ulrich Thomsen) in den 1970ern eine stattliche Villa in einer noblen Gegend von Kopenhagen erbt, lässt er sich von Ehefrau Anna (Trine Dyrholm) zu einem abenteuerlichen Neuanfang überreden: Das Paar gründet gemeinsam mit ihrer Teeanger-Tochter Freja (Martha Sofie Wallstrøm Hansen) und anderen Interessierten wie Allon (Fares Fares) und Mona (Julie Agnete Vang) eine Kommune. So tauschen Erik und Anna ihren gewöhnlichen, etwas eingerosteten Ehealltag gegen ein ungezwungenes und lockeres Leben, das von Partys, Essen in großer Runde und alles in allem einem harmonischen Beisammensein geprägt ist, abgesehen von kleinen Alltagsauseinandersetzungen. Während es zunächst kaum besser laufen könnte, bekommt die neue Gemeinschaft Risse, nachdem sich Erik in die Studentin Emma (Helene Reingaard Neumann) verguckt hat – die er schließlich sogar in die Kommune aufnimmt. Der daraus resultierende Konflikt mit Anna spitzt sich immer weiter zu und droht schließlich, die Gemeinschaft auseinanderzureißen…




NUR FLIEGEN IST SCHÖNER

Kinostart: 19. Mai 2016
Filmlänge:105 Minuten
Genre: Komödie
Land:Frankreich
Verleih:Prokino Filmverleih
Regie: Bruno Podalydès



Mit 50 Jahren verläuft das Leben in geregelten Bahnen. Das gilt auch für Michel (Bruno Podalydès): Der Grafikdesigner hat eine Anstellung zu den üblichen Zeiten von neun bis fünf, ist verheiratet und die Kinder sind schon aus dem Haus. Doch die alltägliche Routine fängt an, ihm gehörig auf die Nerven zu gehen. Wie sehr träumt er von einem anderen Leben. Eines Tages sieht Michel das Foto eines Kajaks und ist sofort hellauf begeistert von dem kleinen Ruderboot. Schnell ist es bestellt und Michel kann an nichts anderes mehr denken, als es zusammenzubauen und sich in die Freiheit zu träumen. Rasch wird aber daraus Wirklichkeit, als seine Frau Rachelle (Sandrine Kiberlain) Wind davon bekommt und ihn kurzerhand an einem Fluss aussetzt. Kaum auf sich allein gestellt, trifft Michel auf eine ländliche Bohème. Die Unbeschwertheit, süßen Früchte und der Alkohol sind einfach zu verlockend, um sie je wieder zu verlassen...